Angebote zu Fortbildungen 2020/2021


Supervisionsgruppe Kunsttherapie

Für Kunsttherapeut*innen 

Die Gruppe trifft sich ca. 6x / Jahr jeweils am Freitagabend 18.15-21.15 Uhr.

 

Gruppengrösse ist max. 6 Personen.

Kosten pro Person und pro Abend CHF 120.-

 

Anerkennung von der Oda Arte cura / EMR / ASCA sowie andere kunsttherapeutischen Schulen.

 

Die Gruppe ist aktuell voll.



takt praxistag

Alle Praxistage im 2020 sind ausgebucht.



kreative Techniken in der therapie

Do-Sa 22.-24.Oktober 2020

Am Institut apk in Thalwil

Seminar für Fachleute, die kreativ-künstlerische Techniken und ihre Anwendung im therapeutischen Setting kennenlernen möchten.

 

Inhalt des Seminars:

  • kurzer Überblick und Theorie der gestaltenden Kunsttherapie
  • verschiedene gestalterische Techniken und Materialen kennenlernen und selber experimentieren
  • Prozessorientierte Anwendung gestalterischer Techniken und Interventionen anhand eigener Gestaltungsprozesse und Kurzbegleitungen

Zielgruppe: heilpädagogische, psychosoziale und therapeutische Fachpersonen

 

Arbeitszeiten: je 9.30 - 16.30 Uhr (18 Std. Arbeitseinheiten)

Seminarort: Institut apk in Thalwil siehe www.maltherapie.ch

Kosten: CHF 600.- inkl. Material und Pausenverpflegung

Leitung: Prisca Buonvicini

 

Mitbringen: wasserlösliche Neocolor und Farbstifte, Hausschuhe

 

 




TAKT

TRAUMAADAPTIVE  KREATIVE TECHNIKEN

TRAUMAADAPTIVE MAL- UND KUNSTTHERAPIE

2020/2021 AM INSTITUT APK IN THALWIl

Weiterbildung für Kunsttherapeut*innen verschiedener Fachrichtungen und therapeutisch tätige Fachpersonen aus dem Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesen, die gestalterische Erfahrungen  mitbringen und kreative Ansätze und Techniken in ihrem Arbeitsfeld einsetzen möchten.

 

TAKT verbindet das Wissen aus der Psychotraumatherapie und der gestaltenden Kunsttherapie und ist ein Ansatz, um Menschen im Prozess der Traumabewaltigung zu unterstützen.

  • Modulare Weiterbildungsangebot mit Zertifizierung
  • Einzelne Module buchbar, einzelne Seminare bauen aufeinander auf oder ergänzen sich. 

 AUSGEBUCHT!

TERMINE 2022 WERDEN NÄCHSTENS AUFGESCHALTET 



TAKt im sitt

Tagesseminar im SItt

28.November 2020

AUFGRUND AKTUELLER CORONA-SITUATION VERSCHOBEN AUF 6.NOVEMBER 2021

Das Schweizerische Institut für Trauma Therapie SITT will verschiedene Berufsgruppen, die im Traumabereich arbeiten, vernetzen und ihnen Fortbildung, Supervision, und ein Forum für fachlichen Austausch anbieten. Das SITT bietet Kurse und Seminare von erfahrenen Fachkräften zu verschiednen Methoden und traumatherapeutischen Konzepten. Weitere Informationen unter www.sitt.ch

TAKT steht für Traumaadaptive Kreative Techniken in der Therapie und ist ein schulunabhängiger Ansatz, um Menschen mit gestalterischen, nonverbalen Techniken in den verschiedenen therapeutischen Prozessphasen der Traumabewältigung zu unterstützen.

 

Zielgruppe

Eingeladen sind ärztliche und psychologische Psychotherapeut*innen sowie andere therapeutisch arbeitende Kolleg*innen, mit psychotraumatologischen Grundkenntnissen. Nach Rücksprache mit der SITT-Leitung können auch KollegInnen anderer Berufsgruppen, z.B. BeraterInnen in psychosozialen Institutionen, teilnehmen.

 

Datum: NEU! NEU! NEU! Samstag, 6. November 2021; von 10 bis 17 Uhr

Seminarkosten: CHF 380.-

Seminarort: Lyceum Club Zürich, Rämistrasse 26, 8001 Zürich beim Kunsthaus

 



ego state therapie schweiz

Ego-State Therapie mit kreativen und gestaltenden kunsttherapeutischen Techniken

insbesondere in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Fr /Sa   27./28.08.2021

Der Fokus dieses Spezialseminars liegt auf die kreativ-gestalterischen und kunsttherapeutischen Anwendungsmöglichkeiten in der Ego-State-Therapie insbesondere mit Kindern und Jugendlichen. Der Ansatz der gestaltenden Kunsttherapie erweitert die Beziehungsebene Patient-Therapeutin um das künstlerische Werk. Die Wirkung liegt im Gestaltungs- und im Symbolisierungsvorgang, wo Erkenntnisse, Perspektivenwechsel, Bewegung und Veränderungen stattfinden können.

 

Mit Fokus auf das Werk oder auf den kreativen Prozess auf der Handlungs- oder emotionalen Ebene können Begegnungen mit verschiedenen Selbstanteilen bewusst aktiviert, verändert und gefördert werden. Gerade dann, wenn das innere Erleben nicht oder nicht mehr mit Worten ausgedrückt werden kann, besteht die Möglichkeit sich über das Zeichen setzen, Zeichnen oder Gestalten mitzuteilen. Auf der Gestaltungsebene können Veränderungen und Lösungen erarbeitet werden, die wieder zu inneren Entspannungen und Stärkung führen.

Weitere Informationen unter www.egostatetherapie.ch

 

Inhalt

  • Ego-State Therapie und Kunsttherapie: ein kurzer Überblick über Wirksamkeit des kunsttherapeutischen Handelns
  • Ressourcenstärkung mit kreativen und kunsttherapeutischen Methoden
  • Gestalterische Techniken zur Selbstregulation
  • Zugangsmöglichkeiten zu verschiedenen Ego-States anhand kreativen Techniken
  • Integrationsprozesse von Selbstanteilen mit kreativen Methoden

Zielgruppe

Nach Rücksprache mit Ego-State-Therapie Schweiz

 

Datum: Freitag/Samstag, 27./28. August 2021

Seminarkosten: CHF 500.-

Seminarort: Zürich