TAKT

TRAUMAADAPTIVE Therapie mit kreativen techniken

Weiterbildung mit Zertifikat am Institut für prozessorientierte Kunsttherapie apk Thalwil             einzelne Weiterbildungsseminare buchbar

2019/2020

Weiterbildung für KunsttherapeutInnen verschiedener Fachrichtungen, FachpsychologInnen und Fachärztinnen sowie auch für therapeutisch begleitende tätige Fachpersonen aus dem Gesundheit-, Bildungs- und Sozialwesen.

Vorausgesetzt wird gestalterische Erfahrungen und Grundlagenwissen über Psychopathologie und Psychotraumatologie.

Die traumaadaptive Mal- und Kunsttherapie oder die Behandlung mit traumaadaptiven kreativen Techniken ist ein Ansatz, um traumatisierte Menschen in ihrem Prozess der Traumabewältigung zu unterstützen. Sie verknüpft prozessorientierte kreative Methoden und Techniken mit Ansätzen aus der Traumatherapie, der Körpertherapie, der Hypnosystemischen Therapie und der Ego-State Therapie und integriert stetig neue wissenschaftliche Befunde über Psychotraumatologie und Traumapsychotherapie.

 

In diesem Ansatz hat die traumaadaptierte Beziehungsgestaltung eine besondere Bedeutung. Die therapeutische Haltung wird durch den verstehensorientierten Zugang nach Paul Moor (1974) „Erst verstehen – dann handeln!“ und dem Konzept des „guten Grundes“

(Fischer, 2001) für maladaptive Verhaltensweisen beeinflusst. Primär steht das Verstehen im Mittelpunkt, um anschliessend einen individuellen Lösungsansatz auf der kreativen Handlungsebene verfolgen zu können.

 

Achtsamkeitsbasiertes Malen, Gestalten und Spielen dienen, inneres Erleben wahrzunehmen und inneren Impulsen wieder zu vertrauen. Die in der Gestaltung des Werkes dargestellte Trauma- und Heilungserfahrung kann von der Therapeutin im Hier und Jetzt der gemeinsamen Wirklichkeit bezeugt werden. Die gemeinsame anerkennende und integrierende Auseinandersetzung mit der Traumageschichte auf der Gestaltungsebene, zusammen mit den Emotionen und den Körperwahrnehmungen, ermöglicht einen Verarbeitungs- und Heilwerdungsprozess.

Das Team TAKT 2019/2020

 

Prisca Buonvicini Eidg. anerkannte Psychotherapeutin und Kunsttherapeutin GPK
Magdalena Fäh Kunsttherapeutin GPK und Komplementärtherapeutin mit eidg. Diplom
Dr. med. Erwin Lichtenegger Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH
Dina Scagnetti Eidg. anerkannte Psychotherapeutin und Kunsttherapeutin GPK
Judith Zink Kunsttherapeutin ED 

 

Kosten und Daten TAKT 2019/2020

 

Kosten

CHF 4020.-Gesamte Weiterbildung mit Zertifizierung  (inkl. Basismodul, 5 Spezialmodule, 1 Wahlmodul, 1 Praxistag und Abschlussmodul)

CHF 500.-  Einzelne Module / Seminare à 2 Tage

CHF 220.-  Einzelne Praxistage / Intervision in der Gruppe 

 

 

Daten der Module 2019/2020

 

Basismodul

13.-15.09.19    

Monotrauma und komplexe Trauma und der Traumaadaptiver Ansatz in der gestaltenden Kunsttherapie

 

Vertiefungsmodule:

26.-27.10.19 Kohärenzerleben und die resilienzfördernde Kunsttherapie TAKT

07.-08.12.19 TAKT in Verbindung mit dem Körper 

18.-19.01.20 TAKT und die Ego-State Arbeit 

22.-23.02.20 TAKT bei Entwicklungstrauma und Komplexe Traumata 

13.-14.06.20 TAKT bei Menschen mit dissoziativen Störungen (Ergänzung zum Seminar TAKT und Ego-State Arbeit und TAKT mit destruktiv wirkenden Persönlichkeitsanteilen)

 

Wahlmodule:

21.-22.03.20 TAKT und die Arbeit mit destruktiv wirkenden Persönlichkeitsanteilen (Ergänzung zum Seminar TAKT und die Ego-State Arbeit)

11.-12.07.20 TAKT in der Gruppentherapie mit Menschen mit Traumafolgestörungen

12.-13.09.20 TAKT mit Kindern, die Gewalt und sexuellen Missbrauch erfahren haben

17.-18.10.20 Abschlussmodul für Zertifizierung (nur für Zertifizierungsteilnehmer_innen)

09.05.20 + 22.08.20 Praxistage (für alle TAKT-Teilnehmer_Innen sowie Ehemalige)

 

 

 

Anmeldung und Informationen über die Weiterbildung TAKT siehe unter www.maltherapie.ch

Nur noch für einzelne Seminare freie Plätze!

 

 

Institut apk Mühlebachstrasse 45, 8800 Thalwil Tel. +41 (0)44 720 44 82 Mail sekretariat@maltherapie.ch